Archiv | Dezember, 2012

unser jahr 2012…

30 Dez

aufregend, verrückt, komisch, ungewohnt, neu, spannend, einzigartig, bewegend, lustig, überwältigend – einfach AWESOME und vieles mehr…

… im jahr 2012 hat sich viel getan in unseren beiden leben :) wir haben beide anfang des jahres unser studium beendet und uns dann von coburg aus nach vancouver, kanada, aufgemacht, um dort ein jahr zu verbringen. ein jahr das bisher alles übertraf, was wir uns so vorgestellt haben…

wir haben beide einen (oder mehrere) jobs gefunden, die uns spaß machen, dennoch aber nicht so sehr fordern, so dass wir auch ständig entdecken, unternehmen oder erleben können.

wir haben liebe menschen gefunden, mit denen wir unsere zeit verbringen, zum fußball gehen, in pubs unterwegs sind oder einfach nur beisammen sind.

wir haben allerliebste menschen zuhause gelassen, die auch viel an uns denken, obwohl wir gerade nicht da sind (uns zu weihnachten zB die allertollsten sachen, fotos oder karten schickten) und die sich freuen, immer mal wieder was von uns zu hören :)

und wir haben natürlich uns – und das funktioniert auch erstaunlich gut, obwohl wir nun seit einem halben jahr wie gesagt in einem 1-zimmer appartment leben und sehr viel zeit miteinander verbringen. aber das macht großen spaß und ist super… :)

all das machte unser jahr zu einem der besten jahre überhaupt und wir hoffen und wünschen uns, dass auch das neue jahr 2013 wieder so einiges für uns bereithält… davon werd ich selbstverständlich auch im neuen jahr wieder berichten und euch somit an unserer außergewöhnlichen und einzigartigen erfahrung ein stück weit teilhaben lassen…

jetzt bleibt mir/uns nur noch EUCH allen einen guten rutsch und alles erdenklich gute und liebe für das jahr 2013 zu wünschen und mögen sich all eure vorsätze und hoffnungen erfüllen. und ihr wisst ja: ihr seid alle herzlich willkommen, falls ihr uns im neuen jahr besuchen kommen möchtet – in einer der schönsten städte der welt…

folgendes zitat möchte ich euch für 2013 mit auf den weg geben:

„in 20 jahren wirst du dich mehr ärgern über die dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast.
also wirf die leinen und segle fort aus deinem sicheren hafen.
fange den wind in deinen segeln.
forsche.
träume.
entdecke.“

mark twain
und irgendwie auch larissa ;)

übrigens | by the way – prepare to stop

28 Dez

ich führe nun pünktlich zum neuen jahr eine neue art von artikel ein, in welchem ich einfach nur ganz knapp unter der überschrift übrigens | by the way kleinigkeiten, merkwürdigkeiten, erwähnens- oder liebenswertes des kanadischen alltags zeigen möchte. manchmal mit begleitenden worten – manchmal sprechen bilder für sich…

den anfang macht das verkehrssystem auf kanadischen schnellstraßen:

was für eine clevere und entspannte art den autofahrer darauf hinzuweisen, dass es demnächst rot wird und er sich schon mal darauf einstellen kann zu bremsen… was jetzt vielleicht etwas lächerlich und überflüssig klingen mag ist wirklich super… man lässt sich treiben, fährt vor sich hin und dann fangen auf einmal, ein paar hundert meter vor der eigentlichen ampel, warnlichter an zu blinken und du weißt: ok… jetzt brems ich dann mal, da vorne wird es rot…

ich muss sagen: wir lieben das mittlerweile – nicht nur diese ampelsache zeigt mal wieder den sehr entspannten und relaxten lebensstil der kanadier auf…

DSC06336 Kopie

solange nichts blinkt, wenn man das schild passiert, schaltet die ampel auch nicht um und man kann gaz bequem die kreuzung überqueren…

DSC06342 Kopie

allerdings: halt! aufgepasst! jetzt kann man sich schon mal darauf einstellen so langsam seine geschwindigkeit zu reduzieren…

DSC06343 Kopie

bis man dann schließlich wirklich steht :)

merry christmas…

23 Dez

… und die spannende frage, wie weihnachten auf der anderen seite der weltkugel (so nahe am nordpol) gefeiert wird!

hier in vancouver stehen schon seit circa einem monat die verschiedensten bäume in den häusern… hauptsächlich künstliche, vereinzelt echte, oftmals sehr bunt geschmückte, immer mit lichterketten (diese oft in wechselnder, farbiger led beleuchtung) behängte und selten bescheidene bäumchen… woher ich das weiß? das ist wohl ein „canadian thing“, aber die meistens familien platzieren hier ihre christbäume direkt vor dem fenster, welches von der straßenseite aus eingesehen werden kann… damit man den baum natürlich auch gut sieht ;)

jaaa – hier sind die leute echt im weihnachtsfieber, aber leider ist dieses, da es ja schon sehr früh beginnt, auch schon wieder etwas verflogen und bereits gestern wurde im fernseher werbung ausgestrahlt für sammelstellen, an dem man seine echten bäume entsorgen kann nach den feiertagen – WHAT?!

der ganze christmas zauber hat also bald schon wieder ein ende, wo er doch für uns gerade erst anfängt… :/

auch feiert man hier ja eher die ankunft des weihnachstmanns am morgen des christmas days (25.12), der es ja vom nordpol bekanntlich nicht allzu weit hat die häuser hier in kanada zu erreichen. damit man aber auf dem aktuellen stand ist, wann santa denn endlich erscheint, läuft am heiligabend hier – großangekündigt – auf etlichen sendern der sogenannte „santa-tracker“. dort kann man per live ticker verfolgen, wo santa gerade auf der welt ist und wann er vorrausichtlich bei dir zuhause auftaucht und durch den kamin schielt :)
that’s probably the weirdest thing I’ve ever heard, aber ich werd es natürlich probieren zu verfolgen, um es euch dann auch zeigen zu können :)

auch einen weihnachtsmarkt gibt es hier – einen traditional german christmas market – auch wenn das große karussel nicht unbedingt dorthin passt ;) es gibt sonst aber alles andere, was man von deutschen weihnachtsmärkten kennt: bratwürste, leberkässemmel (bavarian sandwich), schnitzel, glühwein, bier, stollen, lebkuchen, dominosteine, marzipankartoffeln, deutschen baumschmuck aus dem erzgebirge, käthe wohlfahrt sachen und, und, und… sogar das personal ist deutsch, was doch manchmal etwas verstörend ist, wenn man durch den markt bummelt und ständig seine muttersprache hört :)
ach ja: schneien tut es auch auf dem markt – wenn wir hier schon keinen echten schnee haben, dann wenigstens schnee“kanönchen“, die über dem markt befestigt sind und natürlich für die richtige stimmung sorgen… :)

ihr seht also, es ist auch möglich hier durch die weihnachtszeit zu kommen und morgen/heute werden wir uns es hier dann ganz gemütlich machen und unter unserem ECHTEN! baum ohne wechselfarbiger led beleuchtung bescherung feiern und an all unsere liebsten verwandten, bekannten und freunde denken, die man hier besonders zur weihnachstzeit natürlich sehr vermisst…

ich wünsche euch ein paar schöne weihnachtstage und ein paar ruhige, kuschelige stunden…

merry christmas to everyone…
I wish you days filled with lots of love, fun and laughter and time for your family and yourself…
may your dreams come true…

love, susa

old faithful shop

14 Dez

oder wie ich mich einmal in einen laden verliebte :)

IMG_2144 Kopie IMG_2137 Kopie IMG_2139 Kopie IMG_2129 Kopie IMG_2142 Kopie IMG_2140 Kopie

old faithful shop in gastown, vancouver

from reel to real…

11 Dez

and it turns out that I’m closer to the magical world right now than I’ve ever been before… where are you harry?

also manchmal werden träume ja war, aber das werdet ihr jetzt nicht glauben: hier häufen sich doch tatsächlich die wundersamsten dinge an und es passieren sachen, die so eigentlich nicht passieren… ich frag mich nun also nicht zum ersten mal, wann ich ihn endlich mal zu gesicht bekomme – den auserwählten…

irgendwo um mich herum muss er ja stecken, wenn man hier doch tatsächlich quidditch spielt (und das an der university of british columbia – gibt sogar ligen und weltmeisterschaften und alles drum und dran…).

how amazing is that?

vielleicht seid ihr eines tages auch dabei…?

und dann taucht auch noch plötzlich ganz unerwartet und außergewöhnlich auf einmal hedwigs bruder oder schwester hier neben unserer wohnung auf…

einfach unglaublich…

wow, oder?
isn’t that awesome ;) ???