Tag Archives: pitt meadows

harrison hot springs – hin und zurück…

6 Okt

okay guys…

wir wollten mal wieder los und dachten wir leihen uns ein auto, um eine kleine tour durchs fraser valley zu machen. das auto haben wir natürlich vorher gebucht und sind dann in der früh, mit unseren gepackten rucksäcken und allem drum und dran, los. we were already excited about the trip and what car we would get.

but we got no car at all…

because you’ve to pay it with credit card and they’re gonna deposit $350 for their safety, it wasn’t enough money left on my german credit card to rent it :(

so there we were: a beautiful morning in downtown vancouver WITHOUT a car but plenty of food and drinks in our backpacks…
was nun? was tun? wir versuchten es in einer anderen company, but they even keep $500 and so our last hope was the wonderful car-rental company we’ve chosen last time. erst hat felix abgewunken und wollte schon wieder nach hause, aber wir sind dann schließlich doch hingelaufen bzw. die verzweiflung hat uns hingetrieben.

als wir fragten, wieviel sie als sicherheit einbehalten und die frau hinter der theke – die uns mittlerweile schon kennt – meinte es sind nur $200, fingen unsere augen bereits an zu leuchten.
als sie dann aber noch hinzufügte, dass das günstigste auto (günstiger wie bei der ursprünglichen company) ein mini van sei und ob das in ordnung wäre, lechteten vor allem felix‘ augen.
als wir das auto dann in der garage abholten, leuchteten dann sogar auch meine augen – vor allem deswegen, weil ich von dem strahlenden, riesigen roten etwas geblendet wurde… diese familienkutsche konnten unmöglich „unser“ auto sein… das verstehen die kanadier nun also unter „mini“… :)

what shall i say? the keys fitted and we were ready to take off :)

unser trip führte uns über die kleinen städtchen abbotsford und chilliwack entlang des fraser river hoch bis nach harrison hot springs, bevor wir uns wieder auf den rückweg machten und mission, maple ridge und pitt meadows hinter uns ließen, um schließlich bereits im dunklen wieder vancouver zu erreichen. der ausflug war aber nicht nur wegen des autos super, sondern besonders wegen der doch sehr anderen landschaft und natur, die einen umgibt, sobald man ein paar kilometer die stadt und seine randbezirke verlassen hat.
hallo landwirtschaft, hallo einfaches leben, hallo natürlichkeit, hallo kühe, hallo beautiful british columbia!

nach unserem daytrip mussten wir feststellen, wie unterschiedlich doch zwei verschiedene tage/rentals bei ein und der gleichen car-rental company sein können :)
diesmal gab es wirklich nichts, worüber wir uns ärgern oder beschweren konnten – ach doch: das auto mussten wir am ende des tages dann doch wieder zurückgegeben :(

Werbeanzeigen